Der Kontrollplan in der Geldwäscheprävention

Um den gesetzlichen und aufsichtsbehördlichen Anforderungen zu entsprechen, ist im Rahmen des Internen Kontrollsystems (IKS) ein Kontrollplan des AML-Beauftragten unverzichtbar.

Weiterlesen

Neue Masche mit „Finanzagenten“

Es wird von Fällen in Deutschland berichtet, in denen „Finanzagenten“ in wieder einmal abgewandelter Weise geworben werden.
Weiterlesen

FATF: Regulierung von virtuellen Währungen

 

Die FATF hat am 21.06.2019 eine “GUIDANCE FOR A RISK-BASED APPROACH TO VIRTUAL ASSETS AND VIRTUAL ASSET SERVICE PROVIDERS” veröffentlicht. Der – etwas sperrige – Titel des Leitfadens betrifft Empfehlungen zur Regulierung von Virtual Assets.

Weiterlesen

Hinweisgebersystem der FMA

Missstände oder Verstöße gegen Aufsichtsrecht können von jedermann anonym der FMA gemeldet werden, sofern die Vorwürfe eine Organisation betreffen, die FMA-Aufsicht unterliegt. Mängel im Zusammenhang mit Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierung, vor allem bei Banken und Versicherungen, können somit auf diesem Wege an die Behörde mitgeteilt werden. Weiterlesen

AML-Café goes Steiermark!

 

Wir freuen uns mitzuteilen, dass das in Wien bereits bewährte AML-Café künftig auch den steirischen Interessenten zur Verfügung stehen wird.

Der Kick-Off findet am 11.09.2019 in 8010 Graz, im Schlossbergsaal der Steiermärkischen Sparkasse statt.

Details und einen Anmeldungslink finden sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!!!

Rudolf Kellermayr & Elena Scherschneva

GewO: Sind Sie fit für aufsichtsbehördliche Prüfungen?

Spätestens seit der Umsetzung der 4. EU-Geldwäsche-Richtlinie trifft auch Gewerbetreibende die Verpflichtung zur Einhaltung der Anti-Geldwäsche-Bestimmungen. Die Nichtbefolgung ist mit Strafen bis zu einer Million Euro bedroht. Setzen Sie rechtzeitig die notwendigen Maßnahmen, um bei einer aufsichtsbehördlichen Prüfung auf der sicheren Seite zu sein.

Weiterlesen