Beiträge

Auch in Österreich erhebliche Strafen für Smurfs

Wie Medien berichten, wurde kürzlich ein 32-jähriger Ivorer aus dem Bezirk Linz-Land unter anderem wegen Geldwäsche für afrikanische Internet-Trickbetrüger in einem Schöffenprozess im Landesgericht Linz zu 30 Monaten Haft verurteilt. Weiterlesen

Effektivität der Geldwäscheprävention in Banken hängt von Datenqualität ab

Mängel in der Datenqualität sind bei Banken wohl eines der größten Hindernisse einer effektiven Geldwäscheprävention. Laut einer kürzlich in den USA veröffentlichten Umfrage sind 63% der AML-Verantwortlichen der Ansicht, sich auf die ihnen vorliegenden Daten nicht wirklich verlassen zu können. Erfahrungsgemäß ist die Situation in europäischen Banken nicht anders.

Weiterlesen

Banken: Vom Geldwäschebeauftragten zum Regulatory Compliance-Verantwortlichen?

Die Compliance-Funktion ist in Österreichs Banken durch Jahre gewachsen: so manche/mancher Geldwäschebeauftragte übernahm zusätzlich auch die Aufgaben der Wertpapier-Compliance. Oft wurde das Aufgabengebiet auch durch andere Inhalte, wie FATCA, Fraud Prevention, etc. abgerundet.

Weiterlesen