AML-Café in Graz am 23.01.2020

Großes Interesse fand das 2. AML-Café in Graz, zu dem der Vorstand der AML-Akademie 40 Teilnehmer aus Steiermark und Kärnten begrüßen konnte.

Weiterlesen

WiEReG und Compliance Package: Nutzen für Banken ist geringer, als erhofft

Die Registerinformationen dürfen von den Banken voraussichtlich nur „unter Umständen“ verwendet werden

Weiterlesen

Das war das erste AML-Café in Graz, 11.09.2019

AML-Café goes Steiermark – das in Wien bereits bewährte AML-Café startete nun in Graz, um auch Interessenten aus dem Süden Österreichs Vernetzungs-, Informations- und Fortbildungsmöglichkeiten zu bieten.

Weiterlesen

Der Kontrollplan in der Geldwäscheprävention

Um den gesetzlichen und aufsichtsbehördlichen Anforderungen zu entsprechen, ist im Rahmen des Internen Kontrollsystems (IKS) ein Kontrollplan des AML-Beauftragten unverzichtbar.

Weiterlesen

Neue Masche mit „Finanzagenten“

Es wird von Fällen in Deutschland berichtet, in denen „Finanzagenten“ in wieder einmal abgewandelter Weise geworben werden.
Weiterlesen

FATF: Regulierung von virtuellen Währungen

 

Die FATF hat am 21.06.2019 eine “GUIDANCE FOR A RISK-BASED APPROACH TO VIRTUAL ASSETS AND VIRTUAL ASSET SERVICE PROVIDERS” veröffentlicht. Der – etwas sperrige – Titel des Leitfadens betrifft Empfehlungen zur Regulierung von Virtual Assets.

Weiterlesen

Hinweisgebersystem der FMA

Missstände oder Verstöße gegen Aufsichtsrecht können von jedermann anonym der FMA gemeldet werden, sofern die Vorwürfe eine Organisation betreffen, die FMA-Aufsicht unterliegt. Mängel im Zusammenhang mit Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierung, vor allem bei Banken und Versicherungen, können somit auf diesem Wege an die Behörde mitgeteilt werden. Weiterlesen

Auch in Österreich erhebliche Strafen für Smurfs

Wie Medien berichten, wurde kürzlich ein 32-jähriger Ivorer aus dem Bezirk Linz-Land unter anderem wegen Geldwäsche für afrikanische Internet-Trickbetrüger in einem Schöffenprozess im Landesgericht Linz zu 30 Monaten Haft verurteilt. Weiterlesen

Effektivität der Geldwäscheprävention in Banken hängt von Datenqualität ab

Mängel in der Datenqualität sind bei Banken wohl eines der größten Hindernisse einer effektiven Geldwäscheprävention. Laut einer kürzlich in den USA veröffentlichten Umfrage sind 63% der AML-Verantwortlichen der Ansicht, sich auf die ihnen vorliegenden Daten nicht wirklich verlassen zu können. Erfahrungsgemäß ist die Situation in europäischen Banken nicht anders.

Weiterlesen

AML-Café goes Steiermark!

 

Wir freuen uns mitzuteilen, dass das in Wien bereits bewährte AML-Café künftig auch den steirischen Interessenten zur Verfügung stehen wird.

Der Kick-Off findet am 11.09.2019 in 8010 Graz, im Schlossbergsaal der Steiermärkischen Sparkasse statt.

Details und einen Anmeldungslink finden sie hier.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!!!

Rudolf Kellermayr & Elena Scherschneva