Ja, es gibt sie noch, die beliebten AML-Cafés!

Vor wenigen Tagen konnte ich anlässlich der 7. Geldwäschetagung in Salzburg viele Gespräche mit Kolleginnen und Kollegen führen, die früher Fortbildungsveranstaltungen der AML-Akademie besucht hatten. Dabei habe ich leider den Eindruck gewonnen, dass einigen nicht bekannt ist, dass das Fortbildungs– und Netzwerk-Angebot der AML Akademie, so wie früher, weiterhin existiert. Mit aktuellen Themen und Fortbildungsnachweisen:

Sie finden die Ankündigung der jeweils geplanten AML-Cafés auf www.aml-compliance.eu , wo Sie sich auch online anmelden können.

Sie können weiterhin wählen, ob sie einmalig, gegen Bezahlung einer kleinen Gebühr, oder auf Basis eines Abonnementssystems teilnehmen möchten.

Veranstalter ist seit Jahresbeginn allerdings „AML-Compliance.eu“, Dr. Elena Scherschneva.

Die Themen und Gesprächspartner in den AML-Cafés sind weiterhin spannend und die Moderation durch Elena Scherschneva steuert die Veranstaltung so, dass ein hoher Praxisbezug gesichert ist. Ich kann Ihnen nur empfehlen, diese Möglichkeiten für Informationen aus erster Hand zu nutzen!

Die AML-Cafés werden „hybrid „angeboten, sodass Sie auch die Möglichkeit haben, in Wien Kolleginnen und Kollegen zu treffen und sich mit Ihnen fachlich auszutauschen und zu vernetzen.